Warenkorb

Rechnungsadresse

Rechnungsadresse

Lieferadresse

Lieferadresse eingeben
Produkt Artikelnummer Preis CHF Menge Betrag CHF
Zwischensumme (inkl. 7.7% MWST)
   
Gesamtsumme:
CHF 0.00
Anmerkungen
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

1.1 Preise
Die hier im Shop Weingeschichte, genannten Preise sind immer Tagespreise. Sie basieren auf den jeweiligen im In- und Ausland gültigen Tarifen und fiskalischen Belastungen. Alle Erhöhungen dieser Kostenelemente, inbegriffen Änderungen der Wechselkurse usw. verändern diese Preise. Alle Preisangaben verstehen sich per Einheit.

1.2 Eigentumsvorbehalt
Die gesamte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Preises im Eigentum der Weingeschichte, soweit das nach dem Recht, in dessen Bereich sich die Ware befindet, zulässig ist. Lässt dieses den Eigentumsvorbehalt nicht zu, gestattet es aber der Weingeschichte, sich andere Rechte an der Ware vorzubehalten, so kann Weingeschichte alle Rechte dieser Art ausüben. Der Kunde ist verpflichtet, bei Massnahmen der Weingeschichte mitzuwirken, die diese zum Schutz ihres Eigentumsrechts oder an dessen Stelle eines anderen Rechts an der Ware treffen will. Weingeschichte ist gegebenenfalls berechtigt, die Eintragung im Register für Eigentumsvorbehalte zu veranlassen.

1.3 Zahlungsarten
In unserem Shop stehen ihnen die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung

1.3.1 Kreditkarten
Sie können wählen, Master Card, Visa oder Postfinance-Card. Bei Vertragsabschluss erfolgt die Belastung des Betrages ihrer Kreditkarte.

1.3.2 TWINT

1.3.3 Sofortüberweisung
Mit dieser Methode können Sie sich ganz bequem mit ihrem E-Banking-Login anmelden und die Zahlung auslösen.

1.3.4 Vorauskasse
In diesem Fall bitten wir Sie den Gesamtbetrag auf folgendes Konto zu überweisen:

CH66 0077 8207 4420 2200 1
Weingeschichte
Langmatt 2
6012 Obernau

Die Lieferung wird nach Zahlungseingang ausgelöst.

2. Transport und Lieferung

2.1 Lieferfrist
Die Lieferfrist beginnt mit Datum der Auftragsbestätigung. Wegen verspäteter Lieferung kann kein Anspruch auf Schadenersatz geltend gemacht werden. Grobes Verschulden der Weingeschichte bleibt vorbehalten. Verspätete Lieferung begründet selbst bei Verabredung eines bestimmten Liefertermins kein Recht auf Verzicht auf Lieferung.

2.2 Transportrisiken
Die Ware reist, auch bei Franko- oder Camionlieferungen, auf Gefahr und Risiko des Kunden. Vorbehalten bleibt das Regressrecht des Kunden gegenüber dem Transporteur.

3. Mängel und Beanstandungen

3.1 Beanstandungen
Reklamationen irgendwelcher Art sind sofort, spätestens aber innert 5 Tagen nach Erhalt der Ware anzubringen. Unsere Weine sind naturrein und entsprechen den im Zeitpunkt des Kaufabschlusses gültigen gesetzlichen Vorschriften. Im Falle von Beschädigungen oder ausserordentlichem Manko ist der Käufer gehalten, vom Transporteur den Tatbestand aufnehmen zu lassen.

3.2 Rücknahme beanstandeter Flaschen
Beanstandete Weine werden bei Rückgabe mit Gutschrift vergütet oder wenn möglich ausgetauscht.

3.3 Ausschluss der Haftung für Mängelfolgeschäden
Der Kunde hat in keinem Fall Anspruch auf Ersatz von Schäden, die nicht an der Ware selbst entstanden sind, wie namentlich Produktionsausfall, Nutzungsverlust, entgangenen Gewinn sowie andere mittel- oder unmittelbaren Schäden.

4. Rechtswahl und Gerichtsstand
Auf das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und Weingeschichte ist in jedem Falle ausschliesslich das schweizerische Recht anwendbar. Die Parteien vereinbaren ausdrücklich den Ausschluss der Bestimmungen des Wiener Abkommens über Verträge des internationalen Warenkaufs. Für sämtliche Streitigkeiten sind ausschliesslich die ordentlichen Gerichte am Sitz der Weingeschichte in Kriens zuständig.

April 2018 Weingeschichte Kriens / Obernau

Weiter einkaufen

Weingeschichte

Philipp Stalder

Langmatt 2

6012 Obernau, Luzern

+41 79 256 13 70